Richtige Pflege

Welche Pflege brauchen Daunenduvets und Federkissen? Nach wie langer Zeit muss ein Daunenduvet und ein Federkissen ersetzt werden?

Je sorgfältiger die Bettwaren gepflegt werden, desto besser erfüllen sie die Komfortansprüche und desto mehr ist die Hygiene im Bett gewährleistet.

Bettwaren brauchen am Morgen viel frische Luft, damit sie die während des Schlafs aufgenommene Feuchtigkeit wieder abgeben können. Öffnen Sie das Schlafzimmerfenster und schütteln Sie Ihre Bettwaren leicht auf. Bei gewissen Duvets (Kassetten-Machart) ist es möglich, dass die Füllung «wandert». Dann sollten die Daunen von Zeit zu Zeit mit der Hand wieder verteilt werden. Schützen Sie Bettwaren vor Sonnenbestrahlung, Teppichklopfer und Staubsauger.

Waschbare Daunenduvets und Federkissen sollten mindestens einmal jährlich gewaschen werden. Nicht waschbare Duvets sollten Sie nach 3 bis 5 Jahren fachmännisch reinigen lassen oder – bei starker Beanspruchung – ganz ersetzen. Kissen werden deutlich stärker beansprucht und sind deshalb nach 3 Jahren zu ersetzen.

Waschanleitung

Sofern nicht anders vermerkt, können waschbare Dauenduvets und Federkissen mit Wäschezeichen auf der Pflegeetikette bei Temperaturen von bis zu 60° C gewaschen werden.

Dazu ist ein pH-neutrales, flüssiges Feinwaschmittel zu verwenden. Es empfiehlt sich ein Waschprogramm mit Schleudergang. Der Schleudergang ist zu wiederholen, da Daunen und Federn ein Vielfaches ihres Eigengewichts an Wasser aufnehmen. Anschliessend sind die Bettwaren im Tumbler bei 100° C zu trocknen. Alle 30 Minuten aufschütteln, damit die Trockenzeit verkürzt werden kann, die je nach Tumblergrösse 60 bis 120 Minuten dauert.

Wichtig:

  • Nie Weichspüler verwenden
  • Immer auch Waschanleitung auf Ihrem Duvet beachten

Interview im Radio SRF "Ratgeber". Hören Sie, wie Sie Ihre Daunenduvets und Federkissen am besten pflegen - klicken Sie hier